Home


Gewinner 2014

Bronze

In der Kategorie Bronze wurden 3 Gewinner ausgezeichnet: Nudelmacher Hierl, Andechser Molkerei, Chiemgauer Naturfleisch

Knöpfle, Nudelmacher Hierl, Bioland

Die Knöpfle des Nudelmacher Hierls sind Frischteigwaren, die nach traditionell bayerisch-schwäbischem Rezept vorwiegend aus Weichweizen hergestellt werden. Der Weichweizen für die Knöpfle ist regional verfügbar - er stammt von verbandsgebundenen Bio-Betrieben und wird von einem lokalen Müllermeister verarbeitet. Die Knöpfle sind ein Halb-Convenience Produkt und müssen nur noch aufgewärmt werden. Der Nudelmacher Hierl ist ein kleines, Bioland-zertifiziertes Unternehmen im Bayerischen Wald, das seit 1995 den Naturkostmarkt mit frischen Teigwaren versorgt. Wertschöpfung vor Ort, materialsparende Verpackung, schonende Verarbeitung der Produkte und eine umweltfreundliche Energieversorgung sind wichtige Unternehmensziele. Hierfür werden Prozesse laufend angepasst und verbessert.

Weitere Informationen finden Sie unter:
www.nudelmacher-hierl.de

Bio-Jogurt mild, Andechser Molkerei, Bioland

Die Milch für den Andechser Natur Bio-Jogurt mild 3,7 % Fett stammt von Bioland-Betrieben aus Bayern. Durch die besondere Verarbeitung und die Langzeitreifung ist der Jogurt besonders cremig mit mild-säuerlichem Geschmack. Die rechtsdrehende Milchsäure macht ihn außerdem für den Körper sehr bekömmlich. Angeboten im wiederverschließbaren Mehrwegglas ist der Bio-Jogurt mild ein Klassiker im Produktsortiment der Molkerei.
Die Andechser Molkerei Scheitz ist ein moderner Mittelstandsbetrieb, der sich ganz der Herstellung von Bio-Milchprodukten nach dem Credo “Natürliches natürlich belassen” verschrieben hat. Ein wichtiges Unternehmensziel der Andechser Molkerei ist aktiver Umweltschutz entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Außerdem zeichnet  sich die Molkerei aus durch ein hohes soziales Engagement vor Ort.

Weitere Informationen finden Sie unter:
www.andechser-natur.de

Rindersalami, Chiemgauer Naturfleisch, Biokreis

Die Rindersalami besteht aus 100% Rindfleisch, feinen Gewürzen und Meersalz. Sie wird über Buchenholz geräuchert und geschnitten verkauft. Auf den Einsatz von Nitritpökelsalz wird bewusst verzichtet. Das Fleisch für die Rindersalami stammt von verbandsgebundenen Bio-Höfen aus dem Alpenvorland. Chiemgauer Naturfleisch leistet so einen wertvollen Beitrag zum Erhalt der kleinstrukturierten Öko-Landwirtschaft. Das Unternehmen wurde 1991 mit der Idee gegründet, für heimisches Öko-Rindfleisch einen Absatzmarkt zu schaffen.  Aus Respekt für die Tiere und die Arbeit der Bauern ist Chiemgauer Naturfleisch die Schlachtung im eigenen Schlachthaus ein besonderes Anliegen. Schlachtung, Verarbeitung, Verpackung und Verteilung der Produkte liegen ganz in der Hand des Biokreis zertifizierten Unternehmens.

Weitere Informationen finden Sie unter:
www.chiemgauer-naturfleisch.de