Home


Gewinner 2019

Gold

Die drei Auszeichnungen in Gold 2019 gingen an: Die Genießermanufactur, Verbund Bioobstbauern bayerischer Bodensee und Chiemgaukorn.

Schwarze Nüsse BIO 2016 „Fränkische Trüffel“ - Die Genießermanufactur

Die Genießermanufactur
In ihrer feinen und familiären Genießermanufactur in Würzburg kreieren Thomas Luciow und Sabine Hennek köstliche und ausgefallene Würz-, Chili- und Currypasten, Brotaufstriche, Platterbsen-Falafel, süße Raritäten und natürlich die „fränkischen Trüffel“. Die Auswahl der Zutaten hat oberste Priorität: Alle Rohstoffe stammen aus ökologischer Landwirtschaft und von ausgewählten, langjährigen Lieferanten; exotische Gewürze aus fairem Handel, regionale Produkte gerne von Landwirten, die sie extra für die Genießermanufactur anbauen. Alles wird von Hand frisch und wertschonend verarbeitet und auf natürliche Art konzentriert. Die Produkte der Genießermanufactur sind Aromabomben, mit der sich einfache Alltagsgerichte genauso wie ausgefallene Rezepte zu besonderen Anlässen mit viel Freude verfeinern lassen.

Schwarze Nüsse "Fränkische Trüffel"
Wenn Thomas Luciow und Sabine Hennek sich daran machen, noch grüne fränkische Walnüsse in schwarze „Trüffel“ zu verwandeln, ist der richtige Zeitpunkt für die Ernte von Hand die erste wichtige Zutat. Die zweite heißt: Zeit. 6 Wochen dauert es, bis die in Wasser eingelegten Nüsse ihr Bitterstoffe abgegeben haben. Noch einmal zwei Wochen, bis die Nüsse auf traditionelle Art mit Zucker und Gewürzen fertig kandiert sind. Durch eine fein ausgeklügelte Rezeptur entsteht hier in der Genießermanufactur mit viel handwerklichem Geschick und einer guten Portion Geduld eine Delikatesse, die am Gaumen eine wahre Geschmacksexplosion bewirkt. Ein überraschender und unvergleichlicher Genuss zu Wild, verschiedenen Käsen, Eis oder anderen Desserts!

www.die-geniessermanufactur.de

Natyra Apfel - Verbund Bioobstbauern bayerischer Bodensee - ÖKOBO, Bioland

Die Bioobstbauern vom bayerischen Bodensee
Die bayerischen Landwirte der ÖKOBO bilden den Verbund „Bioobstbauern bayerischer Bodensee“, zu dem u.a. das Obstgut Erletz und das Wein- und Obstgut Haug aus Lindau sowie der Biolandhof Lanz in Nonnenhorn gehören. Darüberhinaus sind sie, zusammen mit weiteren 24 Ökoobstbauern, Gesellschafter der ÖKOBO GmbH. Die hier zusammengeschlossenen Biobauern machen sich schon seit Jahrzehnten für Bio-Anbau, Nachhaltigkeit und Transparenz stark. Ziel der Vermarktungsgemeinschaft ist es nicht nur, schmackhafte und gesunde Lebensmittel zu liefern, sondern auch das empfindliche System der Kulturlandschaft am Bodensee zu schützen und zu wahren. Die Entwicklung schorfresistenter Sorten, das Anlegen von Blühstreifen oder die Errichtung von Bienenhotels sind einige der zahlreichen Maßnahmen, mit denen Biodiversität gefördert wird.

Der Apfel
Natyra® ist eine neue Apfelsorte, die speziell für den ökologischen Landbau gezüchtet wurde und erst seit kurzem auf dem Markt ist. Doch schon jetzt hat der saftige Apfel viele Fans: Mit seinem harmonischen Verhältnis zwischen Süße und Säure und dem ausgewogenen Gesamtaroma begeistert er die Konsumenten. Auch seine inneren Werte können sich sehen lassen – der Natyra® schmeckt selbst Wochen nach dem Kauf noch knackig frisch und kann daher problemlos gelagert werden.
In Bayern wird der Natyra® Apfel von den Bioland-Höfen Erletz, Haug und Lanz angebaut. Die Früchte reifen direkt am Bodensee und damit in optimaler klimatischer Lage heran. Bio, Bayern, Bodensee: Mit dieser Erfolgsformel trifft der Natyra® nachhaltig den Geschmack vieler Apfelfans im Land.

www.oekobo.de

Hanf-Keks - Chiemgaukorn, Naturland

Chiemgaukorn
Auf ihrem Hof im Chiemgau haben sich Julia Reimann und Stefan Schmutz auf den Anbau von alten Kulturpflanzenarten spezialisiert: Emmer, Einkorn, Urdinkel und Buchweizen wachsen hier genauso wie Lein, Linsen, Leindotter oder eben der Hanf. Den Boden begreifen die beiden dabei als lebendigen Organismus und gleichzeitig als ihr wichtigstes Kapital. So dienen der Anbau von Leguminosen, Zwischenfrüchten und Untersaaten sowie die Kultivierung verschiedener Pflanzenarten im Mischfruchtanbau der Pflanzengesundheit und dem Aufbau eines gesunden Bodens mit wertvoller Humusschicht.
Das Team von Chiemgaukorn betreibt eine Ölmühle, eine Vollkornmühle, eine Nudelmanufaktur und eine Hofmanufaktur für hochwertige Mix-Produkte. Die hier entstehenden „Mittel zum Leben“ gibt es im Hofladen, im Einzelhandel und im eigenen Online-Shop.

Hanf-Keks - Backmischung mit Hanf- & Urdinkelmehl
Nutzhanf enthält kein THC: Darüber klären Stefan Schmutz und Julia Reimann bei jeder Gelegenheit auf. Trotzdem finden sie in ihrem Hanffeld immer wieder die Spuren von Menschen mit entsprechendem Interesse… Sie nehmen es mit Humor und haben sich davon zu einem Rezept für Hanf-Kekse inspirieren lassen.
Die Backmischung enthält neben dem hofeigenen Urdinkelmehl und Zucker aus süddeutschen Rüben gut 10% Hanfmehl, das für einen fein-nussigen Geschmack sorgt. Das Hanfmehl wird aus dem sehr proteinreichen Presskuchen gewonnen, der bei der Ölgewinnung entsteht. Ein Überraschungskeks fürs ganze Jahr, der ganz einfach gelingt und Lust auf´s Selberbacken macht. Sehr lecker, durch das Superfood Hanfmehl auch noch gesund, und einfach originell dank der lustigen Ausstechform!

www.chiemgaukorn.de